Vortrag 24.11.2022, 18:00 Uhr Thomas Stöllner, Tod im Salz

Donnerstag, 24. November 2022, 18:00 Uhr

Prof. Dr. Thomas Stöllner (Ruhr-Universität Bochum und Deutsches Bergbau-Museum Bochum)

Klassische Archäologie und Akademisches Kunstmuseums, Römerstraße 164, 53117 Bonn

 

Tod im Salz

Einblicke in eine antike Bergbaukatastrophe
und in die Wirtschaftsgeschichte des antiken Persien

Im Winter 1993 wurden einzigartige Salzmumienfunde am Salzberg Douzlakh bei Chehrabad in der Provinz Zanjan (Nordiran) geborgen. Neue Funde 2004 und 2005 sowie interdisziplinäre und internationale Forschungen und montanarchäologische Ausgrabungen beleuchten das dortige Salzbergwerk in der Zeit der persischen Großkönige. Die Siedlungs- und Landschaftsgeschichte der Region und deren Beziehung zum Bergwerk zeigt das Funktionieren der Grube und ihre Versorgung, die Gewinnung von Arbeitskräften, teilweise aus weit entfernten Gegenden, und die wirtschaftliche Bedeutung der Anlage. Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen mehrere archäologisch überlieferte Grubenunglücke um 400 v. Chr. Am Deutschen Bergbau-Museum Bochum wurde im April 2021 hierzu die Sonderausstellung „Death at Salt“ eröffnet.

Vortrag 15.09.2022, 18:00 Uhr Dr. Bettina Tremmel, Rom auf dem Weg nach Germanien

Donnerstag, den 15. September 2022, 18:00 Uhr c. t.

Klassische Archäologie und Akademisches Kunstmuseum, Römerstraße 164, 53117 Bonn

Dr. Bettina Tremmel (LWL-Archäologie für Westfalen, Münster)

Rom auf dem Weg nach Germanien

Neues zu den Römerlagern in Westfalen

Unter Kaiser Augustus geriet Westfalen in den Blick römischer Okkupationspolitik. Im Laufe von achtundzwanzig Jahren legte das römische Heer zahlreiche Truppenstandorte unterschiedlicher Größe, Funktion und Dauer an, darunter das erst letztes Jahr entdeckte älteste Marschlager von Haltern am See. Highlight des Vortrages wird sicherlich der kunstvoll verzierte Legionärsdolch, der 2019 im römischen Gräberfeld von Haltern gefunden wurde. Europaweit gibt es keine weitere derart gut erhaltene Kombination von dieser Waffe mit Scheide und dem dazugehörigen Gürtel.

Vortrag 07.07.2022, 18:00 Uhr, Dr. Silva Bruder, Zur Einrichtung der Ausstellung – Der Untergang des Römischen Reiches

Donnerstag, den 7. Juli 2022, 18:00 Uhr

Klassische Archäologie und Akademisches Kunstmuseum, Römerstraße 164, 53117 Bonn

Dr. Silva Bruder (Trier, Rheinisches Landesmuseum)

 

Zur Einrichtung der Ausstellung

Der Untergang des Römischen Reiches

Die rheinland-pfälzische Landesausstellung mit dem Titel „Der Untergang des Römischen Reiches“ eröffnet am 25. Juni 2022 in drei Museen der Stadt Trier. Sie beleuchtet das Ende des Römischen Reiches und sein Nachleben in allen Facetten. Der umfangreichste Ausstellungsteil im Rheinischen Landesmuseum Trier präsentiert zahlreiche Faktoren und Entwicklungen, die zum Zerfall des Imperiums beitrugen. Der Vortrag beleuchtet Aspekte der Organisation und der thematischen Schwerpunktsetzung dieses Ausstellungsteils und bietet einen ersten Blick auf die abwechslungsreiche Inszenierung sowie ausgewählte der über vierhundert internationalen Exponate.